Geopolitik und Marxismus

Teschke, Benno (2002) Geopolitik und Marxismus. The Global Site.

Full text not available from this repository.

Abstract

Der Begriff Geopolitk tritt ebenso unbestimmt wie suggestiv auf. Im Kontext seiner internationalen Rehabilitierungsversuche seit den 1970er Jahren soll er fachlich neutralisierend "Machtkonflikte um Territorien zwecks politischer Kontrolle von Raum" bezeichnen (Lacoste 1993), während er ursprünglich mit einem umfassenden Anspruch geprägt wurde, um dem historischen Materialismus die These von der primären Bestimmung des Politischen durch den Raum entgegenzuhalten. Der historische Ort dieser Konzeption der Geopolitik ist die imperialistische Spätphase der europäischen Staatenrivalität.

Item Type: Article
Additional Information: e-publication, expanded version of `Geopolitik?' from Historisch-Kritisches Wörterbuch des Marxismus (Historical-Critical Dictionary of Marxism), Band 5: Gegenöffentlichkeit bis Hegemonialapparat
Schools and Departments: School of Global Studies > International Relations
Depositing User: Benno Teschke
Date Deposited: 06 Feb 2012 15:28
Last Modified: 07 Sep 2012 11:11
URI: http://sro.sussex.ac.uk/id/eprint/12675
📧 Request an update